Veranstaltungen

Kartenreservierung per Mail an literaturhaus-henndorf@sbg.at oder telefonisch unter 0660 / 79 66 054!

Donnerstag, 29. Februar 2024 | 19:00 Uhr

Literaturhaus Henndorf 

© Günter Mik

Robert Prosser
"Verschwinden in Lawinen"

In einem Bergdorf in Tirol herrscht am Ende der Wintersaison gespannte Stille: Zwei Einheimische sind von einer Lawine verschüttet worden. Während die junge Frau um ihr Leben kämpft, fehlt von ihrem Freund vorerst jede Spur. Auch Xaver beteiligt sich an der Suche im Unwegsamen, zuerst als einer der vielen Freiwilligen, dann auf eigene Faust. Als Heranwachsender hatte er erleben müssen, wie der geliebte Großvater in den Bergen verschwunden war. Erst der Hinweis von Mathoi, eines Heilers, der sich hoch oben über dem Tal als Einsiedler versteckt hält, führte Xaver und seine Mutter zu ihm – zu spät allerdings, der Großvater war tot. Hätte Xaver ihn retten können? Und was kann er jetzt tun, um sich von den Zweifeln an seiner Schuld zu befreien?

Robert Prosser studierte Komparatistik und Kultur- und Sozialanthropologie, er ist sowohl Autor als auch Performancekünstler. Für seine Romane hat er zahlreiche Auszeichnungen erhalten, unter anderem den Reinhard-Priessnitz-Preis 2014. Mit »Phantome« (2017) stand er auf der Longlist zum Deutschen Buchpreis. Robert Prosser lebt in Alpbach und in Wien. 

Dienstag, 5. März 2024 | 10:00 Uhr

Literaturhaus Henndorf 

© Eva Wöckl

Literatur.Frühstück mit Veronika Brudl: "Veronikas Hofküche"

Frisch, saisonal, regional, nachhaltig – diese Begriffe sind für Veronika Brudl seit jeher die unverzichtbare Basis ihrer persönlichen Hofküche. Und viele der Zutaten für ihre Gerichte stammen aus dem eigenen Küchengarten am heimischen Hof in Lochen im oberösterreichischen Innviertel. Natürlich in Bio Qualität! Die Seminarbäuerin und Foodbloggerin präsentiert unkomplizierte Familienküche für jeden Tag, von pikanten bis süßen Köstlichkeiten, von althergebrachten Rezepten bis hin zu modernen Gerichten mit leicht erhältlichen Produkten aus der Region, die sich je nach Saison und Verfügbarkeit ohne Weiteres austauschen lassen, damit die Gerichte das ganze Jahr über mit heimischen Zutaten zubereitet werden können.

Veronika Brudl arbeitet und lebt mit ihrem Mann und den vier Kindern auf dem elterlichen Bio-Heumilchbetrieb in Lochen. Sie ist Foodbloggerin und Seminarbäuerin und bietet Koch- und Backkurse an.

 

Eintritt frei, Voranmeldung  per Mail an literaturhaus-henndorf@sbg.at oder telefonisch unter 0660 / 79 66 054 unbedingt erforderlich!

Samstag, 9. März 2024 | 19:00 Uhr

Literaturhaus Henndorf 

© privat

Elke Heselschwerdt, Sara Löhe & Sybille Strauß-Synesiou „Wortwellen“

Das Autorinnentrio Sybille Strauß-Synesiou, Sara Löhe, Elke Heselschwerdt präsentiert ihr neues Buch „Wortwellen“ mit Gedichten, Gedanken und Geschichten. Da ist eine Frau, die davonsegeln möchte wie ein paradiesischer Vogel. Ein Vater, der sich der Imkerei zugewandt hat. Und seitenweise Themen, die anregen.

 Sybille Strauß-Synesiou, Sara Löhe und Elke Heselschwerdt schreiben seit 2011 in der Gruppe. Bisher zwei Veröffentlichungen: „Jetzt aus der Zeit fallen“ (2012) und „Wortwellen“ (2023).                                                                                                          

Freitag, 19. April 2024 | 19:00 Uhr

Literaturhaus Henndorf 

© Gerald von Foris

Anna Neata
"packerl"

Elli, 1928 geboren, wird inmitten des Zweiten Weltkrieges Zeugin einer illegalen Abtreibung. Eine verstörende, prägende Erfahrung. Alexandra rettet sich in den bewegten Siebzigerjahren aus einer unglücklichen Beziehung, als sie sich gegen ein Kind entscheidet. Ihr zeitlebens bester Freund Hannes ist einer der wenigen, der ihr zur Seite steht und später zu ihrer vielleicht letzten Liebe wird. Hannes‘ Sohn Konrad und Eva werden sich, wie schon ihre Eltern, immer nah sein, auch als Eva Anfang der 2000er nach einem Schwangerschaftsabbruch in Depressionen versinkt.

Anna Neata erzählt über einen Zeitraum von 80 Jahren von ungelebten Leben, vergeblichen Hoffnungen und der einzigartigen Solidarität unter Frauen und arrangiert so einen großen Familienroman, wie ihn erst das 21. Jahrhundert schreiben konnte.

Anna Neata ist 1987 in Oberndorf bei Salzburg geboren . Studium der Film- und Theaterwissenschaften an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Schreibt Prosa und Theatertexte. 2020 Gewinnerin des Hans Gratzer Stipendiums/Schauspielhaus Wien mit dem Stück „Oxytocin Baby“.                                                                                        

Literatur.Frühstück

© Literaturhaus Henndorf

Mehrmals im Jahr laden wir dienstags von 10-12 Uhr zum Literatur.Frühstück ein. Nach einem ausgiebigen Frühstück in der heimeligen Atmosphäre des kleinen Literaturhauses werden verschiedenste Bücher präsentiert: Krimis und Sachbücher finden hier genauso Platz wie Romane und Poesie. Aufgrund der beschränkten räumlichen Kapazität ist eine Anmeldung zum Literatur.Frühstück unbedingt notwendig!

Heiraten im Literaturhaus Henndorf

Das Literaturhaus Henndorf ist nicht nur Treffpunkt für Literaturverbundene, sondern kann auch romantischer Ausgangsort für ein gemeinsames Leben zu zweit sein! In Abstimmung mit dem Standesamt der Gemeinde Henndorf dürfen standesamtliche Trauungen nun auch in unserem Haus vorgenommen werden.

 

Vorgesehen sind dafür die oberen Räume des Hauses, die für maximal 20 Personen Platz bieten. Für Dekoration und einen kleinen Umtrunk nach der Trauung sorgen die Brautleute bzw. Organisatoren der Hochzeit selbst.

 

Nutzungskosten: 70 €